Home-Entertainment per Antennenleitung

Google
modVES - Solution
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

modVES - Solution » analog modVES-Solution - Grundlagen und technische Umsetzung » Technische Fragen zum modVES-Rechner » Diskussion zum modves-Rechner » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Diskussion zum modves-Rechner
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
tv-land
Grünschnabel


Dabei seit: 20.07.2005
Beiträge: 3
Herkunft: Schweiz


Mitglied bewerten

Level: 18 [?]
Erfahrungspunkte: 13.690
Nächster Level: 17.484

3.794 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Fragezeichen Diskussion zum modves-Rechner Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen

Ich habe die Hausinstallation soweit fertig, habe zwei modlierte Kanäle auf dem einen läuft Paytv auf dem anderen habe ich meinen alten DELL-Rechner für erste Tests angeschlossen. Im Moment brummt es der Desktop noch im Fernseher etwas.
Da alles soweit funktioniert (Dank an Alexander !! ) möchte ich nun den Schritt in Richtung eines neuen Rechners gehen. Doch tue ich mich hier nun schwerer als mit der gesamten Hausinstallation.

Da die Hausinstallation eigentlich bis jetzt recht günstig war, geht der Rechner recht schnell ins Geld. Aus diesem Grund möchte ich kein Geld herausschleudern, jedoch auch nicht geizig sein bis es keine Freude mehr macht. Sprich, ich möchte die richtige Balance finden.
Aus diesem Grund wage ich hier mal eine mögliche Zusammenstellung aufzulisten, welche ich in einem Computerfachgeschäft bekam. Bitte gebt mir doch Eure Meinung dazu: Vielen Dank im voraus und ich freue mich auf ein mögliches Treffen, Alexander

Hier nun meine Zusammenstellung:

- CPU AMD S939 64 3200+
- DDR - RAM 512 MB 400 (2 Stück) Veritech
- 2 mal Hitachi 500 GB 16Mb
- Artic Cooling Freezer 64
- Mainboard: Gagabyte GA-K8NF-9
- HIS ATI PCI-E X300SE Radeon 128 MB
- WinTV-PVR 350 (TV-Karte Hauppauge)
- NEC DVD-R/+RW Brenner Black
- Elan Vital 450 W ATX OdB
- Viper Mercury Silber Tower - Gehäuse
- Windows XP Professional
- TVcentral

Fehlt noch irgendwas? Auf was muss ich noch achten?

Nochmals vielen Dank und Grüsse, TV-Land
23.01.2006 21:11 tv-land ist offline E-Mail an tv-land senden Beiträge von tv-land suchen Nehmen Sie tv-land in Ihre Freundesliste auf
Alexander Hoch
Administrator


images/avatars/avatar-1.jpg

Dabei seit: 16.02.2005
Beiträge: 258
Herkunft: Ehingen / Donau

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.217.096
Nächster Level: 1.460.206

243.110 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Diskussion zum modves-Rechner Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

zunächst einmal herzlichen Glückwunsch. Die Sache mit dem Brummgeräusch kann mehrere Ursachen haben. Folgender Beitrag hilft in diesem Fall weiter: http://www.modves.de//wbb/thread.php?thr...rummger%E4usche

Hier zur Rechnerkonfiguration: Es ist immer schwer zu sagen, ob bei einem Rechner die jeweilige Konfiguration problemlos funktioniert. Grundsätzlich reicht aber die Leistung des von Ihnen vorgestellten Systems, mit einer CPU AMD S939 64 3200+, völlig aus. 1024 MB als Arbeitsspeicher sind ebenfalls sehr gut. Die beiden Festplatten versprechen nicht nur eine satte Leistung sondern können zudem eine ganze Menge an Filmen speichern. Wichtig ist in diesem Fall die Konfiguration des Festplattensystems. Ich würde eine Festplatte für den Systembereich, Backups, die Auslagerungsdatei sowie temporäre Medienarchive verwenden. Die andere Platte sollte hingegen ausschließlich als Speicher für TV-Aufnahmen zur Verfügung stehen und gegebenenfalls ein zusätzliches Multimediaarchiv aufnehmen.

Übrigens: Auf der IFA 2005 in Berlin hatte ich einen meiner modVES-Referenzrechner dabei. Dieses System läuft heute noch mit einer Intel Pentium IV CPU (2 GHz) und die Leistung reicht für den Betrieb als modVES-Rechner aus.

Tipp: Wer über bestehende Systeme mit TVcentral in Kombination mit einer TV-Karte Anwenderinfos sucht, findet im TVcentral - Forum unter www.sceneo.tv entsprechende Beiträge.

Mfg

Alexander Hoch

__________________
Hinweis: Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Eine Garantie oder Gewähr wird nicht übernommen. Mehr Infos hierzu unter www.modves.de/impessum.html

modVES-Lösung: www.modves.de - Home-Entertainment per Antennenleitung, Heimvernetzung mit IR-Rückkanal und eigenem TV-Kanal

24.01.2006 17:25 Alexander Hoch ist offline E-Mail an Alexander Hoch senden Homepage von Alexander Hoch Beiträge von Alexander Hoch suchen Nehmen Sie Alexander Hoch in Ihre Freundesliste auf
imlooper2033
Grünschnabel


Dabei seit: 16.09.2013
Beiträge: 1
Herkunft: Tennessee


Mitglied bewerten

Level: 11 [?]
Erfahrungspunkte: 1.584
Nächster Level: 2.074

490 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

smile smile









penis extender
20.09.2013 12:48 imlooper2033 ist offline E-Mail an imlooper2033 senden Beiträge von imlooper2033 suchen Nehmen Sie imlooper2033 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
modVES - Solution » analog modVES-Solution - Grundlagen und technische Umsetzung » Technische Fragen zum modVES-Rechner » Diskussion zum modves-Rechner


modVES-Solution (Home-Entertainment per Antennenleitung)

modVES-Konzept - Home-Entertainment per Antenneleitung
Computerverlag A.Hoch e.K.


Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH