Home-Entertainment per Antennenleitung

Google
modVES - Solution
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

modVES - Solution » analog modVES-Solution - Grundlagen und technische Umsetzung » Technische Fragen zum Aufbau eines eigenen Radiokanal (UKW) » UKW und Funk!? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen UKW und Funk!?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
René
Grünschnabel


Dabei seit: 11.08.2006
Beiträge: 1
Herkunft: Nähe FFM


Mitglied bewerten

Level: 14 [?]
Erfahrungspunkte: 4.177
Nächster Level: 5.517

1.340 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

UKW und Funk!? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Tag,

Ich bin vorhin über eine PC-Zeitschrift mit einem großen Artikel über modVES gestolpert. die Videolösung fand ich dabei weniger interessant, das reizt mich derzeit nicht, obwohl ich die Idee genial finde.

Sehr interessiert hat mich aber der eigene Radio-Kanal. leider lässt es die Infrastruktur im Haus nicht zu, das irgendwie über Kabel zu realisieren, da ich etwa in der Küche und im Badezimmer keinen Antennenanschluss habe.

Die Lösung wäre also ein Funk-FM-Modulator. Ich erinnere mich allerdings, dass in dem Artikel stand, dass die FM-Modulatoren die via Funk arbeiten, verboten sein sollen.

Die Zeitschrift war die Ausgabe 12/05, ich habe also etwas recherchiert und bin über folgenden Link gestolpert, wonach sich an der Rechtslage mittlerweile etwas geändert hat, sodass die Funk-FM-Mods mit geringer Sendeleistung mittlerweile erlaubt sind:
http://www.xonio.com/news/news_18889724.html

Meine Frage wäre nun: Reicht diese Sendeleistung von 50 Nanowatt? Lässt die sich ganz platt in Meter umrechnen?

Meine, vielleicht unüberlegte, Idee wäre dann nämlich, zwei dieser Geräte zu kaufen, auf gleicher Frequenz zu betreiben und in zentraler Position einmal im ersten und einmal im zweiten Stock zu montieren.

Funktioniert das so?
Wenn ja, was ist zu beachten?
Wenn nein, warum nicht, was müsste ich anders machen?

Vielen Dank im Voraus, ich bin gespannt.
11.08.2006 13:30 René ist offline E-Mail an René senden Beiträge von René suchen Nehmen Sie René in Ihre Freundesliste auf
RonaldKlemke
Eroberer


images/avatars/avatar-6.jpg

Dabei seit: 05.04.2005
Beiträge: 51
Herkunft: Deutschland

Bewertung: 
1 Bewertung(en) - Durchschnitt: 8,00

Level: 29 [?]
Erfahrungspunkte: 238.124
Nächster Level: 242.754

4.630 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: UKW und Funk!? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

Alex hat wohl keine Zeit ;-)

Also die Leistung von 50 nW reicht keinesfalls für ne Hausbeschallung. Man hat da schon im Auto Probleme mit.

Schau Dich mal hier im Forum um, da gibt es Lösungen, die mit diesen Funkübertragungssets auf 2,4 Ghz - Basis funktionieren. Ist zwar "nur" Stereo, aber vielleicht reicht es ja.
Ansonsten kann man über W-Lan was realiesieren.

Gruß Dulittle

__________________
  • modVES - Rechner:
    PIII 1,4 Ghz Tualatin, 1 Hauppauge Nexus s, 1 TT Budget (S1400)
  • AV Modulator:
    Stereo AV-Modulator AVM 2
  • Software:
    VDR 1.4.5, Lirc
  • Funktionsweise
    terr. Eingang des DVBs Multiswitches

21.08.2006 07:35 RonaldKlemke ist offline E-Mail an RonaldKlemke senden Beiträge von RonaldKlemke suchen Nehmen Sie RonaldKlemke in Ihre Freundesliste auf
Alexander Hoch
Administrator


images/avatars/avatar-1.jpg

Dabei seit: 16.02.2005
Beiträge: 258
Herkunft: Ehingen / Donau

Bewertung: 
2 Bewertung(en) - Durchschnitt: 10,00

Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.216.965
Nächster Level: 1.460.206

243.241 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: UKW und Funk!? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Entschuldigung für die verspätete Antwort. Dulittle hat recht und mir in diesem Fall geholfen. Schließlich startet demnächst eines meiner nächsten Projekte! Aber jetzt zur Frage:

Die Leistung ist für den Hausgebrauch sehr mager. Ich empfehle daher die Einspeisung per "verkabelten" FM-Modulator. Was bietet sich aber an, wenn das Signal zum Beispiel ins Gartenhäuschen transportiert werden soll. Die 2,4 GHz-Lösung ist hier brauchbar, aber in der Regel zu teuer. Ich selbst setze neben meinem eigenen UKW-Radiokanel, der Kabel gebunden ist, zusätzlich eine mobile Lösung ein. Diese basiert auf einem 864 Mhz -Lautsprecherset, dessen Empfänger ich mit einem Radiotuner verbinden. Damit überbrücke ich rund 25 Meter, wobei das Signal mehrere Wände passieren muss.

Mfg

Alexander Hoch

Tipp: Ich habe meine Funk-Lautsprecherboxen auf eBay geklauft und bin damit sehr zufrieden. Gezahlt habe ich (damals) für einfache Systeme zwischen 25 und 35 Euro für ein Paar.

Einfach einmal auf eBAY nach entsprechenden Funkautsprechersystemen suchen. Dort werden immer wieder entsprerchende Lösungen in den verschiedensten Priesklassen angeboten.

__________________
Hinweis: Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Eine Garantie oder Gewähr wird nicht übernommen. Mehr Infos hierzu unter www.modves.de/impessum.html

modVES-Lösung: www.modves.de - Home-Entertainment per Antennenleitung, Heimvernetzung mit IR-Rückkanal und eigenem TV-Kanal

23.08.2006 19:30 Alexander Hoch ist offline E-Mail an Alexander Hoch senden Homepage von Alexander Hoch Beiträge von Alexander Hoch suchen Nehmen Sie Alexander Hoch in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
modVES - Solution » analog modVES-Solution - Grundlagen und technische Umsetzung » Technische Fragen zum Aufbau eines eigenen Radiokanal (UKW) » UKW und Funk!?


modVES-Solution (Home-Entertainment per Antennenleitung)

modVES-Konzept - Home-Entertainment per Antenneleitung
Computerverlag A.Hoch e.K.


Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH