Werbung
modVES-Solution (Home-Entertainment per Antennenleitung)


Letzte-NEWS

13.4.2006:
PC-Intern 02/06 veröffentlicht auf
Seite 126 den Artikel "Programmchef mit eigenem Sender" zum modVES-V1-Update.

Eigener UKW-Radiokanal - Artikel in der PC-Intern

22.1.2006:
Bildergalerien zu ausgewählten Produkten innerhalb der modVES-Lösung
eröffnet. (hier klicken)

3.1.2006;
Erster Artikel zum Thema
DUAL-SAT-Home-Entertainment-Erweiterung
per Zusatzkanal für die modVES-Lösung
erscheint in der Digital World.


Elanvision EV 8000 S

Zum Workshop-Artikel
Zu allgemeinen Informationen
Zur Bildergalerie


ad2read startet

Computerverlag A.Hoch e.K. gibt den Start seines kostenlosen, interaktiven und mutlimedialen Computermagazins ad2read Anfang Juni 2008 bekannt.

Das interatkvite PDF-Computermagazin ist kostenlos, wird zum anonymen Download angeboten und bietet dem Leser Workshops sowie Hintergrundartikel und Praxisvideos zum Nulltarif an. Ihr Computerverlag A.Hoch e.K.

ad2read-Computermagazin
Aktueller
modVES-Referenzrechner
modVES - V1 Referenzrechner

Ausgewählte Hardware

Gehäuse, Netzteil und Lüftersteuerung (www.super-flower.de), MSI-Grafikkarte mit TV-Out, MSI-Mainboard (www.msi-computer.de), AMD 4200+ Athlon Dual Core CPU (www.amd.de), Hauppauge WinTV-Nova-Ci-s (www.hauppauge.de) 2 GB Hauptspeicher (www.memory-solutions.de), 2 x 250 GB Aufnahmefestplatten, 1 x 160 GB Archivfestplatte im Wechselrahmeneinschub.

Ausgewählte Software

Windows XP Professional (www.microsoft.de), TVcentral Clubedition (www.sceneo.de), Norton Systemworks 2005 Premiere (www.symantec.de)

Kostenlose Werbenbanner
als Dankeschön an die
Hersteller sowie
Partnerseiten
AMD DUAL CORE Prozessoren
www.MainConcept.de
elanvision.de

Werbung

Dekolandschaft A.Hoch e.K.

Startseite Forum Presse Veröffentlichungen Zu meiner Person Mitgliederstimmen Bildergalerien zu modVES-Lösungen FAQ Allgemeine modVES-Information Hintergrundartikel zum modVES Kostenlose Mitgliedschaft Kontakt Impressum

 modVES-Solution - TOP-THEMEN im Blickpunkt -
modVES - Produkt-Bildergaleriebereich
modVES - Themen-Bildergaleriebereich
DUAL-SAT-Home-Entertainment-Erweiterung
Umstellung des Archivierungskonzeptes auf NAS
Der eigene UKW - Radiokanal für modVES
TV- und Radiosender (modVES V1-Update)
Mario und sein modVES - Kleine modVES-Geschichte
Analoge + digitale modVES-Lösung auf einen Klick
PC-Professionell.de PC-Professionell 12/2005: Am 4.11.2005 wurde der Hintergrundartikel zur digitalen modVES-Lösung inklusive dem modVES-Update V1-Update mit einem eigenen UKW-Radiokanal in der PC Professionell 12/2005 auf Seite 162 unter dem Titel: "Media-Server auf Sendung" veröffentlicht.

Besucher seit dem Start der Webseite am 1. April 2005 + 73495 . Aktuelle Besucher seit 5.12.2006.
Direkt ins Forum - hier klicken - Direkt ins Forum - hier klicken - Direkt ins Forum - hier klicken -

Google

Ausgewählte modVES-NEWS im Überblick

Artikel: Skalierbares Multimediaarchive für modVES
ZDF.de
2.11.2005: ZDFonline veröffentlicht Beitrag zum modVES V1 - Update unter dem Titel "Funkhaus Wohnzimmer"
30.11.2005: Skalierbares Multimediaarchiv
für Home-Entertainment-Systeme.
Meldung auf Tom's Networking Guide (hier klicken)
6.12.2005: PC-Welt veröffentlicht
Newsbeitrag zu modVES unter dem Titel: "Fernsehen total mit Ihrem eigenen TV-Kanal".

pcwelt.de
Zur Meldung: hier klicken

3.12.2005: Digital World veröffentlicht Beitrag zu "Multimedia-Netzwerk via Antennenkabel"
Zur Meldung: hier klicken

4.11. 2005 - Der Artikel zum modVES V1 Update inklusive der digitalen modVES-Lösung wurde in der PC Professionell 12/2005 veröffentlicht. Das modVES-Update V1 Update stellt erstmals einen Multifunktionserver mit einer intelligenten Aufnahmesteuerung vor. Ganz von allein wandern auf diese Weise täglich neue Filme und Musikstücke auf die Festplatten. Musiktitel werden automatisch geschnitten, als MP3-Titel gespeichert und permanent über einen eigenen UKW-Radiokanal im wohnungseigenen Antennenetz verteilt.
Zum Bildarchiv: (hier klicken)
PC-Intern 03/2005 stellt digitales modVES-Konzept vor
modVES - digitaler eigener TV-Kanal Empfang des digitalen modVES-Kanals per WinTV-Nexus-CA
ZDNET.de

24.10.2005 - ZDNET berichtet über TVcentral  V2 und veröffentlicht ein erstes Fazit. Sie finden auf der Seite ebenfalls einen Download-Link für eine Testversion. Übrigens: TVcentral V2 nimmt innerhalb des modVES-Konzeptes die Referenzlösung ein.

8. Juli 2005: In der PC-Intern 03/2005 (Data-Becker Verlag) erscheint ein Artikel zur digitalen modVES-Lösung. Den Beitrag finden Sie unter dem Titel "DVB selbst senden" auf Seite 62 der PC-Intern (Verlag: Data-Becker). Gleichzeitig wird der digitale modVES-Forenbereich geöffnet. (hier klicken)
Zur ZDNET-Meldung über TVCentral V2 (hier klicken)

Zur ZDNET-Meldung über modVES (hier klicken)
SC101
24. Juni 2005: Wir freuen uns, PC-Max als neue Partnerseite begrüßen zu können, die regelmäßig über das modVES-Konzept berichtet und in Zukunft ebenfalls Tests zu ausgewählten Komponenten veröffentlicht.
PC-Professionell.de
PC-Professionell 05/2005: Hintergrundartikel zum modVES-Konzept "Der eigene TV-Sender" auf Seite 172 - Artikel abrufen - hier klicken - Multimedia Heimvernetzung per Antenenleitung.
28.10.2005 - Tom's Networking Guide veröffentlicht Praxistest zum Netgear SC101. Titel: "Kleiner Speicherriese im Netz" Nach mehreren Wochen Dauereinsatz innerhalb der modVES-Lösung wurde für Tom's Networking Guide ein Praxistest verfasst. Derzeit werden im 24 Stunden- / 7 Tageeinsatz insgesamt
zwei SC101 mit 320 und 400 GB
betrieben. Mehr Infos zum Praxistest (hier klicken)

10.10.2005 - H.264-Encoder V2 von MainConcept (www.mainconcept.de) übernimmt Konvertierungsaufgaben

Ausgewählte Filme werden
auf dem kommenden
Multifunktionsserver im Stapelverarbeitungsverfahren über den H.264 Encoder V2 von MainConcept konvertiert. Trotz Umwandlung im Hintergrundbetrieb, einer gleichzeitigen MPEG2-Aufnahme und Wiedergabe (TimeShift), sowie der parallelen Einspeisung des eigenen Radiokanals, liegt die durchschnittliche Systemauslastung bei rund 65 Prozent. (Bild: hier klicken)

Alexander Hoch - modVES-Tüflter
Erster Fernsehbeitrag zur modVES-Lösung wurde in der Sendung 3sat-neues am 21. Mai 2005 (17:00 - 17 Uhr 30) auf 3sat ausgestrahlt. Link zum Artikel: (hier klicken) / Web-Video (Realplayer).
1. Juni 2005: Es ist soweit. Nach umfassenden Tests und Anpassungen geht das digitale modVES-System in den Regelbetrieb über. Gleichzeitig wird hierdurch die dritte Generation der modVES-Lösung eingeläutet und der Grundstein für den Aufbau einer digitalen Home-Entertainments per Antennenleitung gelegt. Ein Hintergrundartikel erscheint hierzu am 8. Juli 2005 in der PC-Intern. (Mehr Infos)
HardwareCrew.de

24.10.2005 - Das modVES-Team freut sich als Partnerseite HardwareCrew begrüßen zu können, auf der ab sofort regelmäßig über die modVES-Lösung berichtet wird und bei modVES relevanten Themen, wie zum Beispiel Hardwareteste oder Workshops, verwiesen wird.

Hintergrundartilel "Der dritte Weg" zum modVES-Konzept auf Tom's Networking Guide. (hier klicken)

9. 9. 2005 - Bildergalerie zur digitalen modVES-Lösung auf der IFA 2005 - Die PC-Professionell stellte im Testlabor auf der IFA in Berlin die digitale modVES-Lösung vor. Meldung der PC-Professionell lesen (hier klicken) / Bilder aus dem Testlabor: (hier klicken)

modVES-Live auf der IFA in Berlin im PC-Professionell-Testlabor (Halle 1.2 / Stand 205)

3. Juli 2005: Das modVES-Team freut sich als Partnerseite Twinsbyte begrüßen zu können, die ab sofort regelmäßig über die modVES-Lösung berichten und Test zu ausgewählten Komponenten durchführen wird. (hier klicken)

15. 8. 2005 - VIDEOPRÄSENTATION - modVES empfangen über eine digitale DVB-C-Karte. Video- präsentation - hier klicken)

modVES per DVB-C-Karte empfangen
(weitere Videoworkshops - hier klicken)

3. Juni 2005: Wir freuen uns, mit Allround-PC eine neue Partnerseite gefunden zu haben, die regelmäßig über das modVES -Konzept berichtet und Tests zu ausgewählten Komponenten veröffentlichen wird. (hier klicken)
15. April 2005: Wir freuen uns mit Winexperts eine Partnerseite gefunden zu haben, die regelmäßig über das modVES-Konzept berichtet und unter anderem bei Windows kompetente Hilfe leistet. (hier klicken)
7. Juli 2005: Mit dem Start der digitalen modVES-Lösung feiert DVBmagic ebenfalls eine Permiere. Auf der Partnerseite zu modVES werden ab sofort Setttop-Boxen und DVB-Festplattenreceiver getestet. Unter anderem finden Sie zu der im Referenzsystem verwendeten DVB-C-Settop-Box (UFD 595 S) einen ausführlichen Testbericht, inklusive einem VIDEOCLIP der den praxisnahen Einsatz zeigt.
DVBmagic veröffentlicht Praxisartikel zur eigenen Umsetzung der modVES-Lösung. modVES gratuliert dem Forummitglied chipNET. (www.dvbmagic.de). Zum Artikel: (hier klicken)

Werbung


Herzlich Willkommen auf der
modVES - Homepage!

Der Aufbau einer eigenen Home-Entertainment - Lösungen, wie zum Beispiel eine Direktverbindung des PCs mit dem TV-Gerät oder das Abspielen von Inhalten über einen Netzwerkplayer, liegt im Trend. Ein drittes, interessantes Verfahren stellt das modVES-Konzept dar. Der Name modVES steht dabei für modulationsbasierendes Video-Entertainment-System (engl. modulation based Video Entertainment System). Die Übertragung multimedialer Inhalte findet in diesem Fall nicht per Direktverbindung oder eine Netzwerkleitung statt, sondern über die bestehende Antennenleitung in Kombination mit einem eigenen TV-Kanal (TV-Modulator) am Fernseher unter der Verwendung einer herkömmlichen Antennendose. Eine Rückkanalsteuerung (Infrarot modulierte Funksteuerung, IR-Rückkanal) regelt den Zugriff auf die Multimediadateien, sprich Videos, Musik oder Bilder. Ist der Rechner ferner mit dem Internet verbunden, steht dem Surfen im Internet oder dem Abruf von Informationen von jedem Fernseher innerhalb der Wohnung über den TV Kanal nichts mehr im Wege. Innerhalb des modVES-Konzeptes lassen sich weitere Computer und Netzwerkplayer sowie analoge Endgeräte, wie zum Beispiel Videorekorder oder DVD-Player, ebenfalls über einen zusätzlichen TV Kanal einspeisen. Damit öffnet das modVES-Konzept der kreativen Umsetzung eines Home-Entertainment-Systems Tür und Tor. Dieses Forum hilft Ihnen bei der Umsetzung der Lösung durch zahlreiche Tipps und den Austausch mit anderen Anwendern weiter. Zudem werden ein Referenzsystem (Multimediaserver) sowie entsprechender Komponenten vorgestellt. Übrigens: Seit dem 1. Juli 2005 befindet sich der eigene digitale Home-Entertainment-TV-Kanal, sprich die digitale modVES-Lösung für eine Multimedia -Heimvernetzung per Antennenleitung, im Regelbetrieb. Inhalte werden in diesem Fall per MPEG2 Stream als eigener TV-Kanal (DVB-C-Norm) sowie parallel hierzu noch, als analoger eigener TV-Kanal, auf alle Antennendosen im wohnungseigenen Antennennetz verteilt. Geplant ist nun ein eigener Multifunktionsserver, der ebenfalls Musikinhalte automatisch aufnimmt, schneidet und die fertigen MP3-Dateien über einen eigenen UKW -Radiokanal per FM-Modulator im wohnungseigenen Antennennetz auf alle Stereoanalgen mit einem FM-Tuner verteilt. Damit nimmt das Thema Home-Entertainment per Antennenleitung, sprich eine Heimvernetzung per Antennenleitung, eine neue Dimension an.

Ihr Alexander Hoch

Alexander Hoch

modVES-Themen auf einen Blick

DUAL-SAT-Home-Entertainment-Erweiterung mit Elanvision EV-8000S



Auf Basis des Elanvision EV 8000 S, einem TWIN-SAT-Festplattenreceivers mit Linux als Betriebssystem, wird innerhalb der modVES-Lösung erstmals eine eigenständige Home-Entertainment-Erweiterung auf Linuxbasis für das modVES-Konzept vorgestellt. (siehe Pressemeldung)


Skalierbares Multimediaarchiv für Home-Entertainment-Systeme



Mit einem skalierbaren Multimediaarchiv auf Basis eines NAS-Servers verabschiedet sich modVES von der Speicherung von Multimediainhalten auf einzelnen Wechselrahmenlaufwerken. Die Umstellung auf einen NAS-Server ermöglicht einen umfassenden Zugriff auf alle Video-, Musik- und Bilddateien und hebelt somit die Einschränkung einzelner Festplattenlaufwerke gelungen aus. (siehe Pressemeldung)


Eigener UKW-Radiokanal für air2mp3 - Musiktitel


Mit dem V1-Update wird erstmals ein eigener UKW-Radiokanal für Home-Entertainment-Zwecke innerhalb des modVES-Konzeptes präsentiert. Die Musikstücke werden vollautomatisch über air2mp3 im Hintergrundbetrieb aufgezeichnet, geschnitten und nach der Speicherung über den eigenen Radiokanal abgespielt. (siehe Pressemeldung)

MPEG2-Streaming per digitalen
DVB-C-TV-Kanal



Die digitale modVES-Lösung zeichnet sich durch den Aufbau digitaler TV-Kanäle nach der DVB-C-Norm sowie eine modifizierte Transponderumsetzung aus. Der eigene digitale TV-Kanal für Home-Entertainmentzwecke arbeitet mit einer konstanten Datenrate von 15 MBit/s. Innerhalb des MPEG2-Streams werden ausschließlich I-Frames gesendet. Für den Empfang am Fernseher kommt eine DVB-C-Settopbox zum Einsatz. Damit jeder selbst entscheiden kann, welcher Fernseher mit einer DVB-C-Settopbox aufgerüstet werden soll, werden die Inhalte gleichzeitig noch auf einem analogen modVES-TV-Kanal übertragen. (siehe Pressemeldung)


Analoge modVES-Lösung - Home-Entertainment per Antennenleitung


Die analoge modVES-Lösung stellt die Basisvariante für den Aufbau einer Home-Entertainment-Lösung per Antennenleitung nach dem modVES-Konzept dar. Gerade einmal rund 250 Euro kosten die Referenzprodukte für die kleinste Umsetzung. Neben dem Erzeugen eigener analoger TV-Kanäle hält das modVES-Konzept zahlreiche, erprobte Lösungsantätze für die unterschiedliche Problembereiche oder Aufgabenstellungen bereit. Unter anderem gehören hierzu: die Verlängerung der Infrarot - Reichweite, eine Optimierung der Signaleinspeisung vor und nach dem HF-Modulator, der Ausbau der Lösung durch das Einbinden temporär umschaltbarer Geräte aus der Unterhaltungselektronik sowie die Echtzeitaufbereitung analoger Signale. (siehe Pressemeldung)

Anmerkung

Bei modVES handelt es sich um ein rein redaktionelles Konzept. Bei den dargestellten oder genannten Produkten handelt es sich um Referenzkomponenten aus den jeweiligen Praxisinstallationen. Interessierte Leser finden innerhalb des modVES-Forums eine Diskussionsplattform und können Fragen im zur modVES-Lösung stellen.

Ihr Alexander Hoch

Allgemeine Hinweise / Impressum:

Computerverlag A.Hoch e.K
Inhaber: Alexander Hoch
Münsinger Str. 10
89584 Ehingen / Donau
E-Mail:
anfrage2005@modves.de

Verantwortlicher im Sinne des Presserechtes:
Alexander Hoch, Inhaber: Computerverlag A.Hoch e.K.


Handelsregisternummer: HRA: 589-E
Handelsregistergericht: 89584 Ulm
Steuernummer: 53850 / 15621 (Finanzamt Ehingen / Donau)

Urheberrechtlicher Vermerk:

Alle hier eingestellten Bilder und Texte unterliegen dem Urheberrecht. Eine Nutzung ist daher ohne vorherige schriftliche Zusage untersagt. Irrtümer vorbehalten.

Warenzeichnen, Handels-, Firmen- und Produktnamen:

Alle Handelsnamen, Firmennamen und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.

Wichtiger Hinweis

Die Umsetzung des modVES-Konzeptes erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Garantie oder Gewährleistung wird nicht übernommen. Die Installation, sprich das Einbinden des TV-Modulators ins wohnungs- oder hauseigene Antennennetz sowie die damit verbundenen weiteren Aufgaben, sind stets von einem authorisierten Fernsehtechniker durchzuführen. Die im Forum von den Moderatoren ausgeführten Erläuterungen sollen lediglich die prinzipielle Vorgehensweise an praktischen Beispielen vorstellen. Es ist ferner, von jedem Einzelnen selbst sicherzustellen, dass durch die Umsetzung der Lösung, die damit verbundenen eigenen TV-Kanäle nicht ins rückwärtige oder weiterführende Antennenetz wandern und andere, nicht berechtigte Personen, die Inhalte empfangen können. Die Lösung ist ausschließlich für die private Nutzung in den eigenen Wohnräumen vorgesehen.

Haftungsausschluss

Für den Fall, dass auf den Webseiten oder im Forum unzutreffende Informationen oder in veröffentlichten Texten oder Bildern (Zeichnungen, Skizzen, Schaltungen, ...) Fehler enthalten sein sollten, kommt eine Haftung nur bei grober Fahrlässigkeit des Verlages oder seiner Mitarbeiter in Betracht. Es sei angemerkt, dass Forummitglieder ohne Moderationsstatus laut Forumregeln für Ihre Beiträge in vollem Umfang selbst haften. Die Forumregeln sind innerhalb des Forums abrufbar und müssen für eine erfolgreiche Anmeldung als Nutzer anerkannt und bestätigt werden. Computerverlag A.Hoch e.K. übernimmt trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keinerlei Haftung für die Inhalte externer Links. Hierfür sind ausschließlich die Betreiber der verlinkten Seiten verantwortlich. Darüber hinaus wird keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der auf den Webseiten von Computerverlag A.Hoch e.K. veröffentlichten Inhalte übernommen. Computerverlag A.Hoch e.K. ist stets bemüht seine Inhalte vollständig, inhaltlich richtig und aktuell zu halten. Der Haftungsausschluss bezieht sich ebenfalls auf Schäden materieller als auch ideeller Art, die durch eine Nutzung der Webseiten sowie der darauf bereitgestellten Informationen verursacht wurden.Dieser Haftungsausschluss ist Bestandteil des kompletten Internetangebotes von Computerverlag A.Hoch e.K. und gilt sowohl für einen direkten Besuch der Webseite als auch für sämtliche Verweise, die sich auf den Inhalt der Internetpräsenz von Computerverlag A.Hoch e.K. beziehen.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Teile des Haftungsausschlusses oder der hier formulierten Regelungen, inklusive dieser Salvatorischen Klausel, unwirksam sein oder werden, oder sollten der Haftungsausschluss sowie die anderen Bestimmungen eine Regelungslücke enthalten, bleiben hiervon die übrigen Bestimmungen unberührt. In diesem Fall tritt an die Stelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmung eine Regelung, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht und gleichzeitig rechtlich zulässig ist.

Sie können diese Seite zum modVES-Konzept oder der modVES-Solution ebenfalls über die Links: www.modves.de, www.modves.com, www.modves-solution.de und www.modves-solution.com erreichen. In Kürze startet von Computerverlag A..Hoch e.K. das nächste Projekt unter dem Namen ad2read (www.ad2read.de). Mehr Infos zu Alexander Hoch finden Sie unter www.alexander-hoch.de



Buch-Shop-Neuerscheinung: www.computerverlag-hoch.de/eshop



start.html