Startseite Forum Presse Veröffentlichungen Zu meiner Person Mitgliederstimmen Bildergalerie zum modVES-System FAQ
Allgemeine modVES-Information Kontakt Impressum



modVES - Pressemeldung

Digitaler modVES-TV-Kanal: Erste Versuche erfolgreich durchgeführt

Ehingen (Donau), den 24. April 2005 – Computerverlag A.Hoch e.K. gibt bekannt, dass die ersten Versuche zur Umsetzung eines eigenen, digitalen modVES-TV-Kanals erfolgreich durchgeführt wurden. Jetzt folgt ein mehrwöchiger Praxistest. Danach ist die Veröffentlichung eines Hintergrundartikels geplant.

DVB-C-Kanal - Messung im Testlabor

Kaum ein Thema begeistert mehr als die Umsetzung einer eigenen Home-Entertainment-Lösung. Statt eine Direktverbindung des Rechners mit dem Fernseher oder die Übermittlung von Multimediainhalten per Kabel oder WLAN über einen Netzwerkplayer zu wählen, greift die modVES-Lösung auf die bestehende Antennennetzstruktur innerhalb der eigenen Wohnung zurück. Selbst älteste Antennenleitung lassen sich hierzu verwenden.

Nach der Umsetzung der Lösung in Form eines analogen TV-Kanals, steht nun der eigene digitale TV-Kanal vor der Tür. Die Vorteile liegen auf der Hand. Allen voran: Eine auf längere Strecken gleichbleibende Signalqualität gepaart mit dem Komfort der Einspeisung mehrerer digitaler TV-Kanäle auf nur einer einzigen analogen Kanalfrequenz. Erste Versuche verliefen bereits vielversprechend. Jetzt steht ein mehrwöchiger Praxistest an. Danach ist die Veröffentlichung eines Hintergrundartikels geplant, der die grundlegende Umsetzung der digitalen modVES-Lösung erläutert und damit häufig gestellte Fragen klärt. Im ersten Test arbeitet der digitale modVES-Kanal mit einer Datenrate von 5 Mbit/s. Theoretisch sind Datenraten bis zu 38 Mbit/s möglich. Das modifizierte Transpondersignal ist, je nach der bereitgestellten Datenrate HDTV tauglich, und somit bestens für den kommenden TV-Standard gerüstet. Erste Bilder zur Labormessung des digitalen modVES-Kanals sind unter dem Link http://www.modves.de//wbb/thread.php?threadid=33 zu finden. Darüber hinaus steht über den Link http://www.modves.de eine Diskussionsplattform zur modVES-Lösung bereit.


Zum modVES-Konzept und Autor:

Seit rund vier Jahren beschäftigt sich der Autor und Inhaber des im Jahr 2004 gegründeten Computerverlags A.Hoch e.K., Alexander Hoch (www.modves.de/Autor.html), mit dem Aufbau modulationsbasierender Videoserversysteme. Über 2500 Filme wurden aus dem Fernsehen aufgezeichnet und rund 1800 Filme archiviert. Im 24-Stunden-Einsatz erprobt, handelt es sich somit um keine theoretischen Überlegungen. Bereits in der Vergangenheit verfasste der Autor zahlreiche Fachartikel zum Aufbau modulationsbasierender Videoserversysteme. Nach einem mehrwöchigen Probelauf, wurde im Juli 2005 die dritte modVES-Generation mit einem eigenen digitalen TV-Kanal (MPEG2-Streaming nach der DVB-C-Norm) sowie einer modifizierten DVB-S-Transponderumsetzung eingeläutet. Für November 2005 steht das modVES Update V1 mit einem eigenen UKW-Radiokanal sowie der ersten modVES-Multifunktionsservergeneration an. Im weiteren Verlauf werden die Themen AC3, HDTV und PAY-TV im Fokus nachfolgender modVES-Themen stehen.






Impressum:

Computerverlag A.Hoch e.K
Inhaber: Alexander Hoch
Münsinger Str. 10
89584 Ehingen / Donau
E-Mail:
anfrage2005@modves.de


Handelsregisternummer: HRA: 589-E
Handelsregistergericht: 89584 Ulm
Steuernummer: 53850 / 15621 (Finanzamt Ehingen / Donau)

(weiterführende, wichtige Impressuminformationen finden Sie unter
www.modves.de/impressum.html.)